Umgestaltung des Busenbacher Kirchplatzes

Was Bürgerinnen und Bürger noch bewegt

Mit einer Unterschriftenliste machten Anwohner des Turnplatzes in Busenbach bei der letzten Gemeinderatssitzung auf ihr Anliegen in Bezug auf die Hochwasserproblematik in diesem Gebiet aufmerksam. Jürgen Hemberger erklärte, dass verschiedene Maßnahmen geplant sind und diese bald umgesetzt werden. (s. Bericht FW aus dem AUT vom 28.09.)

Umgestaltung des Kirchplatzes in Busenbach

Mit dem Bau eines Provisoriums soll der Platz hinter der Kirche aufgewertet und mit Hilfe von mehr Parkplätzen die prekäre Verkehrsituation während der Gottesdienstzeiten verbessert werden. Aber verschachtelte Grundstücksgrenzen, Überfahrtsrechte und eine Privatstraße von der Grün-wettersbacher Straße aus zum Kirchplatz erschweren eine einfache Regulierung. Außerdem beschweren sich Anwohner über rechtswidrig parkende PKW’s. Da gibt es für die Verwaltung noch viel zu tun!

Erweiterung der Einkaufsmöglichkeiten in Waldbronn

Aldi möchte erweitern und außerdem einen Vollsortimenter – in diesem Fall Rewe – mit ins Boot holen. Aus diesem Grund muss zunächst durch Änderung des Flächennutzungsplanes die Genehmigung vom Nachbarschaftsverband eingeholt werden. Die zuständigen Fachbehörden sind einverstanden, dass die neue Verkaufsfläche in Zukunft auf 3600 Quadratmeter erweitert wird. Diese Erweiterung erfolgt nach Osten und Norden, so dass vom FCB-Fußballplatz etwa 1000 Quadratmeter Fläche abgetrennt werden muss; dieser kann aber in Richtung Norden ausweichen und dadurch erhalten bleiben. Die Freien Wähler unterstützen diese zusätzliche Einkaufsmöglichkeit, geben aber zu bedenken, dass schon seit Generationen ein Vollsortimenter die Menschen vor Ort versorgt und sich durch die neue Situation Schwierigkeiten auftuen könnten. Außerdem wurde von einem Gemeinderatsmitglied angemerkt, dass durch den Neubau eines Einkaufszentrums sich das Verkehrsaufkommen in der Talstraße - bedingt auch durch die Erschließung von Rück 2 mit dem Zuzug von fast 800 Neubürgern - vervielfachen wird, diese Straße aber nicht danach ausgerichtet sei. Jede Verbesserung hat auch ihre Schattenseite, so dass Verwaltung und Gemeinderat sich Gedanken machen müssen, dieses Problem zu lösen.

WordPress Themes