2. August 2021

Das Freibad wird n i c h t geschlossen

Das Freibad wird n i c h t geschlossen

Von mehreren Waldbronner Bürgerinnen und Bürgern wurden wir schon angesprochen, ob das Freibad in naher Zukunft „verschwinden“ könnte, vor allem wenn das gemeinsame Feuerwehrhaus an dem jetzigen Eingangsbereich errichtet werden würde.

Natürlich nicht! Das war eine Falschinformation von Seiten einiger Unterschriftensammler zum Bürgerbegehren.

Im Gegenteil: Das Freibad findet durch Veränderung des Eingangsbereiches in Richtung Eistreff und den zu sanierenden Kinderbereich, der modernisiert und an die heutigen Ansprüche angepasst wird, eine große Aufwertung.

Am letzten Donnerstag wurde das neue Drehleiterfahrzeug von der Feuerwehr den interessierten Gemeinderätinnen und Gemeinderäten vorgestellt. Eine wichtige und zukunftsorientierte Investition. Immer neue vielfältige Aufgaben kommen auf unsere ehrenamtlich arbeitenden Feuerwehrfrauen und -männer zu. Im Augenblick ist das gesamte Feuerwehrequipment in den verschiedenen Ortsteilen in Gebäuden (in Reichenbach sogar angemietet)  untergebracht, die nicht mehr den vorgeschriebenen Standards entsprechen und als Provisorien gelten. Waldbronn braucht schnellstmöglich ein neues gemeinsames Feuerwehrhaus, damit weiterhin professionell gearbeitet werden kann und damit unsere Feuerwehr leistungsfähig bleibt. Das geht aber nur, wenn das Projekt auf einem gemeindeeigenen Grundstück errichtet wird.

Und das ist nur auf einem Teil des Freibadgrundstückes möglich, weil es zu hundert Prozent der Gemeinde gehört.

Was bedeutet das ?

- keine langwierigen Diskussionen mit Grundstückseigentümern über Verkauf    und die Höhe des Kaufpreises,

- keine teuren Erschließungsmaßnahmen,

- keine verpflichtenden Ausgleichsmaßnahmen für neuen Baugrund, die übrigens nicht mehr auf der Gemarkung Waldbronns durchgeführt werden können,

- keine Neuversiegelung von Flächen, weil Regenwasser in Wiesen und Feldern besser versickern kann,

- rechtzeitige Umsetzung des Gemeinderatsbeschlusses, das Feuerwehrhaus bis 2025 fertig zu stellen.

Deshalb stimmen Sie bitte mit N E I N ! auf die Frage des Bürgerentscheides.