28. Oktober 2018

Grosses Interesse bei der Einwohnerversammlung im Kurhaus Waldbronn

Aus der Einwohnerversammlung vom 25. Oktober 2018

Viele Bürgerinnen und Bürger in Waldbronn interessieren sich für die Kommunalpolitik. Das konnte man bei der letzten Einwohnerversammlung im Oktober im Kurhaus feststellen. Es ging um die wichtigen Themen: Finanzen, Kinderbetreuung, städtebauliche Entwicklung sowie die Verkehrssituation in der Gemeinde. Nach den Vorträgen von Bürgermeister Masino, Kämmerer Thomann und Hauptamtsleiter Bayer hatten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen zu den jeweiligen Themen zu stellen. Überraschend viele Anmerkungen und Fragen kamen aus dem Publikum zum Thema Verkehr im Bereich der Talstraße über die beschlossene Verschmälerung. DieFraktion der Freien Wähler hat sich schon immer dafür ausgesprochen , dass diese wichtige Zugangsstraße bei ihrer jetzigen Breite von 7,50 Meter bleibt, denn es handelt sich künftig um eine Zufahrtsstrasse zum Neubaugebiet Rück II und zum künftigen Nahversorgungszentrum ALDI, dm und einem Vollsortimenter. Wir können nur hoffen, dass sich die Verwaltung intensiv mit diesem Thema beschäftigt und noch einmal den Gemeinderat befragt. Dass wir uns künftig auf die Pflichtaufgaben einer Gemeinde konzentrieren müssen, betonte Kämmerer Philippe Thomann auf die Frage bezüglich Schließungen von Musikschule und Bücherei. Gerade die Kinderbetreuung fordert eine Gemeinde finanziell. Zu den weiteren Pflichtaufgaben gehören u.a. die Schaffung von dringend notwendigen Kindergartenplätzen sowie die Instandhaltung von Gemeindestraßen und der Kanalisation zum Schutz vor Hochwasser bei Starkregen. Außerdem muss die Feuerwehr laut Gesetz mit ihrem Equipment immer gut ausgerüstet sein. Auch das kostet viel Geld.

Text: Kurt Bechtel