26. Oktober 2018

Gründung einer Bürgerstiftung in Waldbronn

Aus der Gemeinderatssitzung vom 24. Oktober 2018

In der jüngsten GR Sitzung am 24.10. stellte Diplomkaufmann Klaus Kaiser die Gründung einer Bürgerstiftung als eine unabhängige Gemeinschaftseinrichtung für Waldbronn vor. Damit die Kommune lebendig, liebens- und lebenswert bleibt, möchte die Stiftung die Entwicklung in unserer Gemeinde mit den Bürgern gestalten, ihre Anregungen und Anliegen aufgreifen und mit ihnen umsetzen: Eine Bürgerstiftung ist deshalb Ansprechpartnerin und Plattform für alle, die für das Gemeinwesen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und etwas bewegen wollen. Auf Nachfrage aus unserer Fraktion, was eine Bürgerstiftung mit dem Gemeinderat zu tun hat, betonte Klaus Kaiser, dass eine Bürgerstiftung nicht in Konkurrenz zur Kommunalpolitik tritt, jedoch der Gemeinderat quasi als „Geburtshelfer“ fungieren soll. Die Satzung schließt deshalb die Übernahme von Aufgaben aus, die der Kommune obliegen. Vielmehr möchte die Bürgerstiftung ergänzend wirken und – wo möglich – mit innovativen, modellhaften Aktivitäten zukunftsfähige Strukturen schaffen.. Dabei ist sie auf die Beteiligung aller angewiesen, auf die Bürger und Unternehmen und setzt auf deren persönliches und finanzielles Engagement. Die Freien Wähler werden die Gründung einer Bürgerstiftung unterstützen. Der Verwaltungsausschuss wird sich demnächst damit beschäftigen.

Text: Kurt Bechtel