27. Oktober 2020

Haushalt 2021

Haushalt 2021

Aus der Gemeinderatssitzung am 21.10.2020

Haushaltsplanentwurf 2021: Es fehlen 9,7 Mio Euro

Die Doppik stellt es noch drastischer dar: Zwischen Einnahmen und Auszahlungen fehlen laut Plan im nächsten Jahr fast 10 Mio Euro. Romy Kolbe vom Rechnungsamt stellte anstelle von Kämmerer Philipp Thomann den Entwurf vor und machte aus ihrer Frustration keinen Hehl. Trotz Sparmaßnahmen der letzten Jahre an freiwilligen Leistungen, Verkauf von Grundstücken in Rück 2, sparsamen Investitionen und reduzierten Maßnahmen in Bezug auf Erhaltung von öffentlichen Liegenschaften wird die finanzielle Situation der Gemeinde immer schlechter. Verminderte Steuereinnahmen sind der gegenwärtigen Covid-19-Pandemie geschuldet, aber auch die immer teurer werdende Kinderbetreuung belastet den Gemeindehaushalt. Was ist zu tun? Wir Gemeinderäte werden prüfen müssen, wie durch Gebührenerhöhungen mehr Geld in das Haushaltssäckel fließen kann.

Klimaschutzstrategie für Waldbronn: Bis 2040 soll die Gemeindeverwaltung klimaneutral werden

Einiges wurde schon in Waldbronn auf den Weg gebracht, das machte Frau Schwegle von der Umwelt- und Energieagentur des Landkreises Karlsruhe deutlich. Dennoch schlug sie den Gemeinderäten, vor mit Hilfe einer/s Klimaschutzbeauftragten die gesteckten Ziele wie die Erstellung einer kommunalen Wärme-und Energieplanung und einer klimaneutralen Vewaltung zu unterstützen. Laut Bürgermeister Franz Masino kann aber die Unterzeichnung des Klimaschutzpaktes nur erfolgen, wenn „manpower“ die Verwaltung unterstützt. Es handelt sich dabei um eine 0,5 Prozent Stelle. Leider fehlte uns eine ausführliche Stellenbeschreibung, die tarifliche Besoldungseinordnung und die notwendige Qualifikation, die uns noch nachgereicht wird. Die gesamte Maßnahme wird zu 65% gefördert durch Förderprogramme von Seiten des Umweltministeriums. Wir haben diesem Punkt zugestimmt und hoffen, dass sich die neue Personalstelle amortisieren wird.

Wir gratulieren

unseren beiden geschätzten Kollegen, Herrn Joachim Lauterbach für die Ehrung des Gemeindetages für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat und viele Jahre als stellv. Bürgermeister und Frau Dr. Karola Keitel für den Erhalt der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg für ihr jahrzehntelanges Engagement für den Umweltschutz u.a. beim BUND. Wir freuen uns mit ihnen für diese besonderen Ehrungen.

(Text: A.D-Purreiter)