30. November 2018

Wie geht es mit der Brücke zum Kurpark in Reichenbach weiter?

Wie geht es mit der Brücke zum Kurpark in Reichenbach weiter?

Aus der Gemeinderatssitzung vom 28. November 2018

Fast ein Jahr ist die Überquerung schon geschlossen und kein Ende in Sicht. Ausschreibungen haben keine Angebote gebracht, so dass eine weitere Firma gebeten wurde, ein Angebot abzugeben. Von den ehemals veranschlagten Kosten von 45 Tsd Euro liegen wir jetzt bei weit über 100Tsd Euro, denn nicht nur eine tragende Holzstrebe muss ausgetauscht werden, sondern auch eine Betonsanierung muss erfolgen, weil durch Streusalz die Betonpfleiler angegriffen sind. Außerdem wurden schon fast 7 Tsd E für die Stützen ausgegeben.
Auf Nachfrage aus unserer Fraktion, ob eigentlich beim Regierungspräsidium ( es handelt sich um eine Landesstraße ) schon nachgefragt wurde, welche andere Möglichkeiten der Überquerung es an dieser Stelle gibt, falls man die Brücke wegen zu hoher Sanierungskosten abreißen müsste, bekamen wir von der Verwaltung zur Antwort, dass man sich erst darum kümmern würde, wenn es so weit wäre. An dieser Stelle könne es gar keine Überquerung geben.
Wie von uns schon einmal angemerkt ist diese Brücke zur Überquerung der Pforzheimer Straße weder für mobilitäts-eingeschränkte Personen noch für Familien mit Kinderwagen oder Fahrradfahrer geeignet. In der AUT-Sitzung im Januar 2019 soll die Diskussion mit gesicherten Zahlen und neuem Angebot fortgeführt werden.