12. August 2022

Wir waren dabei! Ferienprogramm der Gemeinde Waldbronn

Wir waren am 10. August 2022 mit einer supertollen Kindergruppe im Kurpfalzpark Wachenheim.

Wir waren dabei! 
Ferienprogramm der Gemeinde Waldbronn

Bei wunderbar sonnigem und warmem Wetter machten wir uns nach 2 Jahren Lockdown wegen Corona wieder auf, den Kurpfalzpark in Wachenheim zu besuchen. Mit unseren beiden Fahrern der Gemeindebusse Willibald Masino und Dieter Rädle sowie den beiden Betreuern Angelika Demetrio-Purreiter und Kristian Kroschel starteten wir mit 18 Kindern in Richtung Pfalz.

Dort angekommen begrüßte uns das Parkmaskottchen Wutzel und erzählte dem staunenden Publikum, was man alles in dem Park erleben kann. Zunächst besuchten wir die Greifvogelshow. Der Falkner erklärte dem Publikum, warum Eulen und Uhus sehr leise ihre Beute in der Nacht fangen können. Dann zeigte er, dass Falken im Flug ihre Beute fangen können und zwar mit den scharfen und spitzen Krallen und stellte klar, warum Geier ihrem Falkner immer hinterher rennen anstatt weg zu fliegen. Sie können nämlich gar nicht fliegen und fressen am liebsten Aas. Am Ende der Show zeigte er, welche Spannweite die Flügel eines Weißkopfadlers haben. Anschließend konnten die Kinder die Fahrgeschäfte oder den großen interessanten Spielplatz ausprobieren. Um 13 Uhr war Treffpunkt am Grillplatz. Leider war in diesem Jahr aufgrund der Brandgefahr Grillen nicht möglich, aber um den Mittagshunger zu stillen, gab es verschiedene belegte Brötchen zum Essen.

Um 14 Uhr stellte Clown Hollino seine Zauberkünste vor und wer wollte, konnte mitmachen. Der Heimweg aus dem Park ist „lang“, weil er Zeit kostet, denn man entdeckt noch andere Sehenswürdigkeiten, an denen man am Anfang schnell vorbeigelaufen ist, z.B. die unterschiedlichen Spiegel, in denen man entweder zu dick, zu lang oder total komisch aussieht. Die Ziegen auf der anderen Seite verabschieden sich und wollen noch einmal gestreichelt und gefüttert werden. Dann sitzen die Kinder endlich in einem der beiden Busse und die Heimfahrt kann beginnen.

Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende: Man unterhält sich, freut sich auf zu Hause ….oder schläft ein, weil alles doch sehr anstrengend war.

Wir freuen uns aufs nächste Jahr und sagen allen Verantwortlichen einfach

D A N K E.

(Bericht: Angelika Demetrio-Purreiter, Gestaltung: Désirée Fuchs)